Darauf hatten sie lange gewartet. Endlich konnten die Kinder der Plattdeutsch-AG der Erler Silvesterschule nach langer Zeit wieder vor Publikum auftreten. Auf dem Seniorennachmittag im Silvesterhaus trugen die Breipottspöllers Lieder, Reigenspiele und Geschichten auf Platt vor. Sehr zur Freude der älteren Generation, ist doch den meisten das Erler Platt von Kindesbeinen an vertraut.

Die Brejpottspöllers

AG-Leiterin Ingrid Horstmann, die humorvoll und souverän auf Platt durch das Programm führte, bat das Publikum, über einige Unstimmigkeiten hinwegzusehen. Denn die Drittklässler sind erst seit ein paar Wochen in der AG und traten zum ersten Mal vor Publikum auf.

Beim Klumpenleed wurde mit den Klumpen getrampelt

Die Kinder trugen die jeweiligen Stücke in bunter Verkleidung vor. Zum „Klumpenleed“ klapperten sie passend mit ihren Holzschuhen. Der „Schostenfäger“ fand sein Deernken auf seinem Spaziergang natürlich in Schornsteinfegerkleidung. Und auch die „flietigen“ Handwerker stellten ihre jeweiligen Berufe in passender Handwerkskleidung vor. Von der Solidarität zwischen Arm und Reich handelte das Rollenspiel „Wi willt deelen“, in dem sieben Zwerge sich ihre gesammelten Lieblingsfrüchte großzügig mit den „Müüsen“ teilen, als sie merken, dass diese sich nachts über ihre „Appels, Prumen und Nötte“ hermachen. Natürlich wurde auch das „Erlske Leed“ und das „Erlske Kinderleed“ „Ik häbb Koppiene“ gesungen, in dem die „Piene“ erst nach Verabreichung von Süßigkeiten weggeht. 

Zwerge und Mäuse teilen miteinander

Die Kinder bekamen viel anerkennenden Beifall und natürlich Süßigkeiten. „Es macht Spaß, den Erwachsenen zu zeigen, was man auf Platt schon kann“, freute sich Neuling Jan Heider. Und Senior Franz-Josef Elbert bemerkte: „Es ist schön, vertraute plattdeutsche Töne auch heute noch von Kindern zu hören. Meine Eltern haben mich in meiner Kindheit angehalten, Hochdeutsch zu sprechen. Doch untereinander sprachen wir Kinder natürlich Platt.“ Sicherlich wird nicht noch einmal so viel Zeit vergehen, bis die Brejpottspöllers bei den Senioren auftreten.

Schostenfäger trifft sein Deernken

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.