Kreis Borken vergab Heimat-Preise

Zusammen mit drei anderen Vereinen wurde der Heimatverein Erle bei der Verleihung des Heimat-Preises des Kreises Borken für sein ehrenamtliches Engagement bei der Kooperation zwischen Silvesterschule und Heimatverein gewürdigt und erhielt 200 € als Anerkennung.

Der Landrat des Kreises Borken Dr. Kai Zwicker und der Vorsitzende des Heimatvereins Erle Norbert Sabellek präsentieren im Kreishaus Borken die Auszeichnung mit den Frauen der Plattdeutsch-AG, von links: Hedwig Rentmeister, Ingrid Horstmann, Mia Pass, Doris Grunewald sowie Andreas Cluse (Zweiter Vorsitzender) und Wilhelm Stilkenbäumer, Vorsitzender des Kreistagsausschusses für Kultur und Sport

Erstmals hatte der Kreis Borken in diesem Jahrunter dem Motto „Lust auf Heimat?!“ Heimat-Preise für Heimatprojekte ausgelobt. Die 32 eingereichten Projekte oder Aktivitäten wurden anhand folgender Kriterien bewertet:
– Förderung der regionalen Identität und des Heimatbewusstseins
– Förderung gelebter Traditionen und Bräuche
– Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und des Gemeinwohls
– Innovation des Projektansatzes
– Möglichkeit von generationsübergreifendem Erleben
– Nachhaltigkeit der Projektidee
– Übertragbarkeit

Die Anerkennungsurkunde des Landrats

Diesen Kriterien konnte der Heimatverein Erle mit seinem Bestreben, den Schülerinnen und Schülern ihren Heimatort näher zu bringen, in vielfältiger Weise genügen. Seit 20 Jahren leiten Frauen des Vereins die Plattdeutsch-AG  der Schule. Die OGS betreut den Bauerngarten am Heimathaus und Grundschüler helfen bei der Pflege der Babywiese mit ihren Obstbäumchen. Weitere Kooperationspartner sind Erler Familien, Firmen und Senioren. Den Kindern wird so in Projekt und Unterricht der heimatliche Natur- und Kulturraum auf verschiedene Weise vermittelt.

Die mit insgesamt 10.000 € dotierten Heimatpreise gingen an folgende Vereine: 1. Preis: Heimatverein Suderwick für sein grenzübergreifendes Projekt mit der Bürgerinitiative Dinxperwick (Dinxperlo in Holland und Suderwick), 2. Preis: Heimatverein Burlo-Borkenwirthe für das Bemühen, Kinder und Jugendliche mit modernen, übertragbaren Formaten für die Heimat zu begeistern, 3. Preis: Förderkreis der Synagoge Epe für den Erhalt der jüdischen Synagoge.      

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.